Dieses Portal befindet sich in Überarbeitung!
13853 Beratungsthemen • 1060 Beratungsstellen  
Erweitern

Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken, z.B. BAföG, Bildungsgutschein, Prämiengutschein ...

« Zurück

Abschluss: Heilerziehungspfleger/in

Staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin und staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger (zweijährig)

Die Ausbildung wendet sich an Menschen, die Heilerziehungspflegerin oder Heilerziehungspfleger werden möchten.

Sie übernehmen:

  • pädagogische und pflegerische Aufgaben für Menschen aller Altersgruppen mit körperlichen, geistigen und seelischen Beeinträchtigungen
  • Aufgaben in der Begleitung und Förderung der persönlichen Entwicklung, indem sie Fähigkeiten aktivieren, Interessen wecken und Hilfe zur Selbsthilfe geben

Sie arbeiten in multiprofessionellen Teams in folgenden Bereichen:

  • Wohnen (z.B. betreute Wohnformen, stationäre Einrichtungen)
  • Bildung (z.B. Frühförderung, Schulen)
  • Arbeitsassistenz (z.B. Werkstätten)
  • Assistenz (z.B. familienunterstützende Dienste)
  • Tagesfördereinrichtungen
  • Kindertageseinrichtungen
  • Assistenz im Freizeitbereich

Dieser Beruf erfordert Empathie, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit, Geduld sowie körperliche und psychische Belastbarkeit.

Zur Überprüfung bzw. Festigung der Überzeugung der Eignung für diesen Beruf ist ein mindestens zweiwöchiges Praktikum im Bereich der Heilerziehungspflege empfehlenswert.

Zulassungsvoraussetzungen:

  • Alle Bewerber und Bewerberinnen müssen den Mittleren Schulabschluss erworben haben sowie eine abgeschlossene Ausbildung zum Sozialpädagogischen Assistenten / zur sozialpädagogischen Assistentin auch Absolventen und Absolventinnen.
  • Zugelassen werden auch Bewerber und Bewerberinnen, die die (Fach-) Hochschulreife an der Berufsoberschule Gesundheit und Soziales erworben haben, Absolvent/innen des Beruflichen Gymnasiums Pädagogik/Psychologie sowie Absolvent/innen der Fachoberschule Sozialpädagogik.

Die Ausbildung dauert zwei Jahre (einschließlich der praktischen Ausbildung) und schließt nach bestandenem Examen mit der staatlichen Anerkennung als Heilerziehungspflegerin bzw. Heilerziehungspfleger ab. Im Rahmen der Ausbildung besteht die Möglichkeit, die allgemeine Fachhochschulreife zu erwerben. Der Unterricht an der FSP 1 umfasst einen Pflicht- sowie einen Wahlpflichtbereich, in dem persönliche Schwerpunkte gesetzt werden können.

Bewerbungen für August eines jeden Jahres vom 1. Februar bis 31. März.

Weitere Infos vom Anbieter

Abschluss: Heilerziehungspfleger/in (Fachschule, PrüfO Landesrecht)
Förderungsart: BAföG (Schüler)
Unterrichtsart: Präsenzunterricht
Sonstiges Merkmal: rollstuhlgerecht

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrt
01.08.21 - 31.07.23
Beginnt jährlich
dauerhaftes Angebot
Mo., Di., Mi., Do. und Fr.
08:00 - 17:30 Uhr
dauerhaftes Angebot
Ganztägig
Pr�senzunterricht
kostenlos Wagnerstraße 60
22081 Hamburg-Barmbek-Süd
Anbieteradresse
Staatliche Fachschule für Sozialpädagogik - Fröbelseminar (BS30)
Wagnerstraße 60
22081 Hamburg-Barmbek-Süd
Tel: 040 / 428 846-211
Fax: 040 / 428 846-212
Kontakt: Schulbüro, Montag bis Freitag 8-10, 11-12:30 und 13-16 Uhr; am Freitag nur bis 15 Uhr
https://www.bs30.de/
b30@hibb.hamburg.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de
×

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher!

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie sind in Hamburg zur Zeit alle Bildungseinrichtungen geschlossen. Informieren Sie sich bitte bei den Anbietern, ob die Kurse ggf. online durchgeführt werden.

Stand: 16.03.2020