Dieses Portal befindet sich in Überarbeitung!
13657 Beratungsthemen • 1128 Beratungsstellen  
Erweitern

Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken, z.B. BAföG, Bildungsgutschein, Prämiengutschein ...

« Zurück

Bildungsprämie (Prämiengutschein, Weiterbildungssparen)

files/hh/mann_50plus.jpg

Inhaltsverzeichnis
Prämiengutschein
Spargutschein (Weiterbildungssparen)
Adressen/Links

Um zum Lebenslangen Lernen zu motivieren und zu mobilisieren, hat die Bundesregierung mit der Bildungsprämie ein neues Finanzierungsmodell eingeführt. Das Prinzip ist einfach: Wer in seine Bildung investiert, wird dabei über staatliche Zuschüsse und Finanzierungsmöglichkeiten unterstützt. Erwerbstätige sowie Beschäftigte in Rente, im Mutterschutz oder in Elternzeit können einen Prämiengutschein erhalten.

Das Programm besteht aus zwei Finanzierungskomponenten:

Prämiengutschein

Mit dem Prämiengutschein übernimmt die Bundesregierung 50% der Weiterbildungskosten, maximal jedoch 500 Euro. Der Prämiengutschein kann einmal jährlich unbürokratisch und schnell im Rahmen eines Beratungsgesprächs beantragt werden.
Mit einem Gutschein kann bei einer Bildungseinrichtung ein Teil der Gebühren bezahlt werden. Der andere Teil ist privat zu tragen.

  • Der Prämiengutschein hat eine Höhe von maximal 500 Euro (Stand: 2017)
  • Der Antragsteller muss mindestens die gleiche Summe noch einmal selbst aufbringen.
  • Der Prämiengutschein kann einmal pro Jahr in Anspruch genommen werden. Unausgeschöpftes Förderpotenzial verfällt.

Voraussetzungen:

  • Erwerbstätigkeit von durchschnittlich mindestens 15 Stunden in der Woche - das gilt auch für Selbstständige.
  • Das zu versteuernde Einkommen muss unter 20.000 Euro liegen, bzw. unter 40.000 Euro für Verheiratete. (Stand: 2017).
  • deutsche Staatsangehörigkeit oder eine gültige Arbeitserlaubnis für Deutschland

^

Spargutschein (Weiterbildungssparen)

Mit einem Spargutschein (Weiterbildungssparen) können Sie teurere (und häufig länger laufende) Weiterbildungsmaßnahmen finanzieren – unabhängig von Ihrem Einkommen und den weiteren Förderbedingungen, die für den Prämiengutschein gelten. Voraussetzung für den Einsatz eines Spargutscheins ist ausschließlich das Vorhandensein eines entsprechenden Ansparguthabens nach dem Vermögensbildungsgesetz (Gesetzestext zur Förderung der Vermögensbildung, VermBG).
Mithilfe des Spargutscheins können Sie aus dem Guthaben vorzeitig einen Betrag für eine Weiterbildung entnehmen, ohne dass Ihnen dadurch der Anspruch auf die Arbeitnehmersparzulage verloren geht.
Der Spargutschein wird ebenfalls nach einem Beratungsgespräch in einer Bildungsprämien-Beratungsstelle ausgegeben. Sprechen Sie Ihre Beraterin bzw. Ihren Berater bei Interesse gezielt auf den Spargutschein an!
Anschließend klären Sie das weitere Vorgehen mit Ihrem Finanzinstitut.

^

Adressen/Links

^